Montmorillonit Hochwertiges, reines Naturmineral

Basisprophylaktikum

Montmorillonit
Hochwertiges, reines Naturmineral, Basisprophylaktikum -ohne jegliche Zusätze Das hier vorliegende Montmorillonit / Bentonit ist eine Tonerde mit einem hohen Gehalt an lebenswichtigen Mineralien.

24,00 

Basisprophylaktikum

Montmorillonit

Hochwertiges, reines Naturmineral, Basisprophylaktikum -ohne jegliche Zusätze Das hier vorliegende Montmorillonit / Bentonit ist eine Tonerde mit einem hohen Gehalt an lebenswichtigen Mineralien.

Als Dreischichtensilikat vulkanischen Ursprungs kann es auf natürliche Weise entgiften, entschlacken und u.a. Schwermetalle, Giftstoffe, Toxine (Stoffwechselgifte von Schimmelpilzen) binden. In seiner Wirkung hat es große Ähnlichkeit mit Zeolith. Neben seiner Fähigkeit der Adsorption und des Ionenaustausches kann es bis zum 7fachen seiner Trockenmasse Feuchtigkeit aufnehmen.

“Seit Jahrtausenden sind Tonminerale bei äußerlicher, aber auch bei innerlicher Anwendung als gesundheitsfördernd bekannt. Tonminerale sind heute wissenschaftlich sehr gut erforscht. Insbesondere die wertvollen Minerale von Montmorillonit / Bentonit, mit ihren natürlichen gesundheitsfördernden Eigenschaften”.
Quelle: Prof. Dr. med. Karl Hecht

Seit Jahrzenten wird Montmorillonit/Bentonit als pharmazeutischer Hilfsstoff eingesetzt.

Prof. Karl Hecht schreibt: “Durch seine Fähigkeit kolloidales Sol-Gel zu bilden, hat es eine wichtige Funktion im Organismus, z.B. im Verdauungstrakt”.

Schutz der Schleimhäute des Verdauungssystems
“Bei innerlicher Anwendung wird die Schleimhaut von Magen und Darm mit einem dünnen Schutzfilm (Gel) belegt, wodurch die Wirkung gegenüber Noxen (Giften) herabgesetzt und die Nervenenden des Magens und Darms ruhig gestellt werden”. – Prof. Dr. med. Karl Hecht

“In den letzten Jahrzehnten hatte Montmorillonit / Bentonit eine breite Anwendung bei der Entgiftung des menschlichen und tierischen Körpers von Giften, Schadstoffen und Radionukliden zu verzeichnen, denn er bindet u.a. - Insektizide, Herbizide, chlorierte Kohlenstoffe, Ethanol, Methanol, bakterielle Toxine Schwermetalle, Ammoniak.”
Quelle: “Heilung von Natur und Tierwelt durch Naturzeolith”, Prof. Karl Hecht, Spurbuch Verlag).

Wegen seiner hohen Aufnahme und Bindung von Flüssigkeiten wird Montmorillonit / Bentonit u.a. von Naturärzten bei Durchfall eingesetzt.

Allgemeine innere Anwendung
Je eine Gabe von 3g (das ist in etwa ein gestrichener Teelöffel) morgens vor dem Frühstück und abends vor dem Zubettgehen in ca. 200 ml Wasser einrühren.

Breite äußerliche Anwendungsmöglichketen in Stichworten:

  • Haarwäsche,
  • Hautunreinheiten,
  • Peeling,
  • Neurodermitis,
  • Psoriasis, mildert Juckreiz bei Insektenstichen,
  • beschleunigt die Wundheilung.

So gehst du vor: Gib ein bis zwei gehäufte Teelöffel des Minerals in ein Gefäß und mischt soviel Wasser dazu, dass eine cremige Paste entsteht. Diese streichst du auf die entsprechenden Hautbereiche und lässt sie zwischen 5 -10 Minuten einwirken (bei empfindlicher Gesichtshaut bitte nur ca. 2 Minuten einwirken lassen, dann mit warmem Wasser abwaschen und eine Pflegecreme auftragen). Bei sehr empfindlicher Haut empfiehlt es sich das Mineral mit Öl anzumischen (nach ca. 10 Minuten sanft abwaschen).
Für eine Haarwäsche solltest du dem Mineral entsprechend mehr Wasser zugeben.

Aufbewahrung
Verpackung stets geschlossen halten und trocken lagern, entweder in der Originalverpackung oder in Glas- oder Keramik- Gefäßen.

Wichtig:
Montmorillonit bitte trocken in der Verpackung oder in Glas- oder Keramikbehältern aufbewahren. Das Mineral
nicht in Plastikdosen füllen! Es kann die Additive von Kunststoffen aufnehmen.
Vor Kindern unzugänglich aufbewahren!